Schulkind

Für viele Kindergartenkinder endet bald die Kindergartenzeit. Aus den Kindergartenkindern werden nun Schulkinder. Die letzten Monate vor Schulbeginn ist für die zukünftigen Schulkinder und auch für die Eltern eine aufregende Zeit. Die Kinder merken, dass Sie einen Entwicklungsschub gemacht haben und wollen jetzt ganz viel über das Thema Schule erfahren.

Ratschläge und Tipps  für einen guten Start eines Schulkindes

Reden Sie im Beisein Ihres Kindes positiv über das Thema Schule. Negative Geschichten aus Ihrer Kindheit sind nicht förderlich für einen guten Start Ihres Schulkindes, denn Ihr Kind soll sich auf die Schule freuen und keine Angst bekommen. Lesen Sie regelmäßig zu einer bestimmten Zeit eine Geschichte vor, das fördert das Leseinteresse Ihres Kindes. Üben Sie mit Ihrem Kind im Alltag auf etwas zu verzichten und so lange zu warten bis es an der Reihe ist, da Ihr Kind in der Schule auch öfters auf die Aufmerksamkeit warten muss. Üben Sie mit Ihrem Kind Gesprächsregeln einzuhalten, also die normalen Kommunikationsregeln.

Was sollte ein Schulkind können ?

Ganz wichtig ist, dass Selbstbewusstsein, da man sich in der Schule was zutrauen sollte, um sich dann zu melden. Das können Sie im Alltag schulen,indem Ihr Schulkind alleine ans Telefon geht oder beim Bäcker alleine die Brötchen kauft und diese selbst bezahlt. Ihr Kind sollte sich nicht nur selbst sehen, sondern auch anderen helfen, das nennt man Gemeinschaftsgefühl. Ihr Kind sollte still sitzen können, die Fingerfertigkeit (den Stift richtig halten) mitbringen und eine gute Körperbeherrschung haben. Des Weiteren spielt die Sprache und das Sprechen eine wichtige Rolle, um Aufgaben zu verstehen und diese auch umsetzen zu können.  Die Sprache ist ein wichtiger Baustein für das Schreiben lernen. Die Sinne (hören, tasten, schmecken, fühlen und sehen) müssen bei Ihrem Schulkind intakt sein, um einen guten Schulstart / Schulbeginn zu haben. Aber auch die zeitliche Orientierung spielt eine wichtige Rolle, Ihr Kind muss lernen gestellte Aufgaben in der vorgegebenen Zeit zu schaffen. Die Konzentration ist auch wichtig, üben Sie mit Ihrem Kind zum Beispiel nach einer vorgelesenen Geschichte die kurze Wiederholung des Inhaltes. Diese Fertigkeiten sind für einen guten Schulbeginn sehr entscheidend!

 

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*