Plötzlicher Kindstod

Wie schütze ich mein Kind vor dem plötzlichen Kindstod?

In Studien wurden Risikofaktoren für den plötzlichen Kindstod ermittelt, wenn man diese beachtet, trägt dies wesentlich zur Vermeidung des plötzlichen Kindstod bei. Im englischen wird der plötzliche Kindstod SIDS (sudden infant death syndrom) genannt.

Es konnten vier Hauptrisikofaktoren identifiziert werden :

  • Überwärmung
  • Stillverzicht
  • Rauchen
  • Bauchlage

Legen Sie Ihr Kind immer in die Rückenlage, dabei müsssen die Nase und der Mund frei liegen und dürfen nicht verdeckt sein. Vermeiden Sie während der Schlafphase Ihres Kindes die Bauchlage, da die Atmung somit stark beeinträchtigt wird. Verwenden Sie einen eng anliegenden Schlafsack mit einem geräumigen Sack für die Beine und Füße Ihres Kindes. Auch die Überwärmung ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod. Verwenden Sie keine Überbetten,keine Fellunterlagen, keine Kopfkissen und keine weiche Matratzen, da Ihr Kind auf weichen Unterlagen einsinken könnte. Am Besten schläft Ihr Kind auf einer festen Unterlage. Die Raumtemperatur sollte circa 16-18 Grad betragen, dabei ist es wichtig, dass das Schlafzimmer regelmäßig gelüftet wird. Da regelmäßiges Lüften ein gutes Raumklima schafft. Um zu prüfen, ob Ihr Kind ausreichend warm angezogen ist,  können Sie es am Nacken oder zwischen den Schulterblättern berühren. Die Haut sollte warm sein, aber auf gar keinen Fall schwitzen. Gerade bei Kindern die in den Wintermonaten geboren wurden tritt der plötzliche Kindstod öfter auf, da die Eltern die Kinder oft zu warm anziehen. Ein weiterer Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod ist aktiver und passiver Rauch. Laut Studien sind auch öfters Kinder von dem plötzlichen Kindstod betroffen, bei denen die Mutter während der Schwangerschaft geraucht hat. Also bitte nicht rauchen !

Stillen stärkt die Abwehrkräfte von Babys

Gestillte Kinder sind nur selten vom plötzlichen Kindstod betoffen, da stillen die Abwehrkräfte Ihres Kindes stärkt. Nach Möglichkeit stillen Sie 4-6 Monate.

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*