AVWS

Anatomie des Ohres
Anatomie des Ohres

 

Was heisst AVWS und was bedeutet dies für mein Kind ?

AVWS heisst auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung und dies liegt vor wenn bei der HNO – Untersuchung das Tonaudiogramm auffällig ist. Also der zentrale Prozess des Hörens gestört ist. Das bedeutet zum Beispiel für Ihr Kind, das es Geräusche nicht lokalisieren kann, also kommt das Auto von rechts oder links ? Diese Störung ( AVWS )hat leider oftmals negative Folgen für den Spracherwerb Ihres Kindes und damit ist auch der Schriftspracherwerb gefährdet.

Was wird nach dem auffälligen Tonaudiogramm weiter beim HNO – Arzt durchgeführt ?

Wenn der Verdacht da ist, dass Ihr Kind eine AVWS haben könnte , führt der Arzt in aller Regel ein Sprachaudiogramm durch. Dabei werden Ihrem Kind von einer standardisierten CD Zahlen, Wörter und Sätze vorgespielt. Ihr Kind wird diese CD über einen Kopfhörer abgespielt. Der Arzt beginnt normalerweise mit dem besser hörenden Ohr und wechselt dann zum schlechter hörenden Ohr. Es beginnt mit Zahlen, da diese für Kinder leichter zu verstehen sind, da in den Zahlen viele Vokale ( zum Beispiel : e,i,u,o,a ) vorkommen.Des Weiteren liegen Vokale tiefer in der Frequenz und sind somit leichter zu verstehen als Konsonanten ( zum Beispiel : sch,.. ) , da Konsonanten hohe Frequenzen haben. Danach werden Ihrem Kind über den Kopfhörer Wörter abgespielt, das sind meist Einsilber und hier wird auch wieder mit dem besser hörenden Ohr angefangen. Der Arzt kannn nach Dürchführung des Sprachaudiogramms eine Aussage machen, was es für eine Hörstörung ist. Ist es zum Beispiel eine Schallleitungsstörung ist entweder eine Störung im Gehörgang oder im Mittelohr. Im Mittelohr befindet sich das Trommelfell und die Gehörknöchelchenkette mit Hammer, Amboß und dem Steigbügel. 

Was ist bei AVWS zu tun ?

Bei einer Schallempfindungsstörung liegt eine Fehlfunktion im Innenohr vor. Bei einer Schallleitungstörung wird der Arzt die Ursache zügig beheben ( zum Beispiel bei Flüssigkeit hinter dem Trommelfell mit einem Schnitt ins Trommelfell einer sogenannten Paracentese oder mit einem Röhrchen, das ins Trommelfell eingesetzt wird, um die Belüftung hinter dem Trommelfell zu gewährleisten einer sogenannten Paukendrainage )

Bei einer Schallempfindungsstörung wird ein Hörgerät verordnet oder CI – Implantation bei ausbleibenden Sprachgewinn.

Verwendete Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*