Milchschorf

Was ist Milchschorf ?

Milchschorf ist eine Schuppenbildung am Kopf des Babys. Bei einigen Babys ist diese stärker ausgeprägt, bei anderen fällt der Milchschorf kaum auf. In wenigen Fällen kann sich der Milchschorf über das Gesicht, über den Oberkörper bis zum Windelbereich ausbreiten.  Es könnte dabei auch ein schuppiger und rötlicher Ausschlag entstehen. Aber bekommen Sie bitte keine Panik, da dieser gefährlicher aussieht, als er tatsächlich ist. Der Milchschorf sieht gelblich-braun und schuppig aus. Sie sehen dies als kleine bis mittel große Flecken auf der Kopfhaut ihres Babys.

Leichte Bildung von  Milchschorf
Leichte Bildung von Milchschorf

Was können Sie gegen Milchschorf tun ?

Als erstes ist zu sagen, das Milchschorf was ganz normales ist und so gut wie jedes Baby hat diesen. Wie gesagt manchmal ist der Milchschorf stärker ausgeprägt und manchmal sieht man diesen nur ganz leicht auf der Kopfhaut Ihres Babys.

Sie können mit sehr leichten kreisenden Bewegungen Ihrer Fingernägel den Milchschorf ganz vorsichtig ablösen. Des Weiteren hilft es wenn Sie zuvor den Kopf  Ihres Babys sanft mit Babyöl einmassieren . Hierzu können Sie zum Beispiel zur Hilfe einen in ölgetränkten Wattebausch nehmen. So eine kleine Kopfmassage gefällt so gut wie jedem Baby.Danach warten sie einen halben Tag und kämmen anschließend sehr vorsichtig die Schuppen ( Milchschorf ) aus dem Haar Ihres Babys. Es kann natürlich vorkommen, dass Sie dies mehrmals wiederholen müssen. Wenn sich allerdings die Flecken ausbreiten sollten oder sich entzünden, wenden Sie sich bitte an Ihren Kinderarzt. Die Flecken sollten immer sauber und trocken gehalten werden. Achten Sie darauf, das in diesen entzündeten Bereichen des Milchschorfes keine Seife oder Badezusätze gelangen können. Auch wenn es liebt gemeint ist, aber auch von Babylotion sollte abgesehen werden!

Wenn alles nichts hilft,wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt. Dieser kann Ihrem Baby eine spezielle Salbe verschreiben und damit sollten sehr hartnäckige oder nässende Flecken(Milchschorf) bald verschwunden sein!

Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*