Tinnitus bei Kindern! Was können Sie tun?

Tinnitus. Äußere Haarzellen
Tinnitus. Äußere Haarzellen

Wenn Ihr Kind zu Ihnen sagt : ” Bei mir piept es im Ohr”, oder es kommt Ihnen so vor, als ob Ihr Kind ständig lauscht, dann sollten Sie unbedingt einen Kinderarzt beziehungsweise einen HNO – Arzt  aufsuchen. Es können auch schon kleine Kinder an Tinnitus leiden. In den meisten Fällen stört die Kinder das Ohrengeräusch noch nicht, aber es kann auch dazu führen, dass Ihr Kind nicht mehr so fest schläft und diese Tatsache und auch der Tinnitus können erhebliche Konzentrationsschwächen bei Ihrem Kind hervorrufen. Wenn Sie als Eltern nicht ständig Ihr Kind fragen, was ist mit deinem Ohrengeräusch, dann gewöhnen sich die meisten Kinder an Ihren Tinnitus und können damit gut leben.

Wie entsteht ein Tinnitus?

Tinnitus. Die drei äußere Haarzellen
Tinnitus. Die drei äußere Haarzellen

Eine verlässliche Antwort gibt es dafür noch nicht. Die Ärzte gehen davon aus, dass oftmals schwerhörige Menschen einen Tinnitus haben, da die Haarzellen im Ohr nicht richtig funktionieren. Im Corti-Organ befinden sich die Haarzellen, die äußeren Haarzellen ( drei Reihen äußere Haarzellen und eine Reihe innerer Haarzellen ) wirken als Signalverstärker. Diese verstärkte Bewegung der äußeren Haarzellen führt zur Stimulierung der inneren Haarzellen, die das Signal produzieren und es zum Gehirn schicken.  Deshalb ist auch sehr wichtig, die Diagnostik beim HNO-Arzt durchzuführen, um eventuell schnell reagieren zu können.

In aller Regel erleiden Kinder aber einen Tinnitus nach einer Mittelohrentzündung oder durch einen Fremdkörper im Ohr. Fragen Sie Ihr Kind, wenn es über ein Ohrgeräusch spricht. Eventuell hat es sich eine kleine Murmel oder ähnliches ins Ohr gesteckt.

Was können Sie als Eltern für Ihr Kind tun, wenn es doch durch das Ohrgeräusch(Tinnitus) leiden sollte :

Ganz wichtig ist zu sagen, dass Medikamente keinen Nutzen bringen und es gibt für Kinder in diesem Bereich keine verlässlichen Studien. Also Finger weg, von irgendwelchen Pillen !!!

Es wurden gute Resultate mit Yoga für Kinder, autogenes Training oder progressiver Muskelentspannung zum Beispiel nach Jacobsen gemacht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*