Hilfe mein Kind schielt!

In den meisten Fällen machen die Eltern schon Ihren Kinderarzt darauf aufmerksam, dass Ihr Kind schielt. In Deutschland schielen laut Studie etwa 7% der Kinder, in aller Regel erübrigt sich die Besorgnis der Eltern, da es sich oftmals in den ersten zwei Lebensjahren des Kindes von alleine erledigt. Sollte dies nicht der Fall sein, muss unbedingt gehandelt werden, da es durch Schielen zu schwersten Sehstörungen kommen kann.

SchielenWas gibt es für Arten des Schielens?

Beim Lähmungsschielen ist eine Augenmuskel inaktiv, dies kommt eventuell durch traumatische Ereignisse (  Unfall ;…), dabei ist dann der Schielwinkel immer abhängig von der Blickrichtung Ihres Kindes. Das kann durch gezielte Untersuchungen ermittelt werden. Dabei soll Ihr Kind einen Gegenstand fixieren und der Untersucher ändert die Positionen des Gegenstandes, um so den Blickwinkel zu ändern. Beim Begleitschielen gibt es ein starkes und ein schwaches Auge, wobei der Schielwinkel immer gleich bleibt. Dies ist die häufigste Form im Kindesalter. Meistens liegt es an einer Weitsichtigkeit und somit müssen die Augen Ihres Kindes sich auch bei entfernten Gegenständen so enorm anstrengen, dass es zum Schielen kommt.

Tipps gegen das Schielen:

Ist das Schielen auf eine Weitsichtigkeit herbeizuführen, so muss dann entsprechend mit Hilfsmitteln, wie zum Beispiel einer Brille, entgegengewirkt werden. Danach wird mit einer Therapie begonnen. Dabei wird das starke oder auch führende Auge mit einem Pflaster / Verband abgedeckt. Dadurch wird das schwache Auge gestärkt. Bitte versuchen Sie das nicht alleine, sondern wenden Sie sich an einen Kinderaugenarzt. Da diese Therapie ständiger Kontrolle bedarf. Das heisst wenden Sie sich immer an einen Kinderaugenarzt, weil unbehandeltes Schielen zu einer hochgradigen Sehschwäche und sogar im schlimmsten Fall zu einer Blindheit führen kann.

Bleibt es bei starken Fehlstellungen, kann ab dem 5. Lebensjahr eine Operation durchgeführt werden.

Zum Schluss möchte ich noch einige Wörter über das Pseudoschielen schreiben. Durch zum Beispiel einem  breitem Nasenrücken kann der Eindruck entstehen, dass Ihr Kind schielt, dieses Pseudoschielen verschwindet mit zunehmender Entwicklung der Nase.

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*