Lauflerngeräte für Babys Ja oder Nein?

Bei dem Thema Lauflerngeräte scheiden sich wieder die Geister. Bei den Ergotherpeuten und Physiotherapeuten ist so ein Lauflerngerät total verpönt. Einige Eltern wiederum finden es Klasse.

Ein paar Punkte die gegen ein Lauflerngerät sprechen:

  • Wirbelsäule muss bereits stabil entwickelt sein
  • Eventuelle Entwicklung eines Spitzfusses
  • Motorische Entwicklung wird gehemmt
  • Gefahr von Unfällen an Tischen, Wänden oder Treppen

Ein Baby muss bestimmte Entwicklungsstufen entwickeln um seine Wirbelsäule stabil zu halten. Dafür muss dich die Muskulatur erst ausbilden beziehungsweise es muss sich erst ein sogenanntes Muskelkorsett bilden. Daher ist ein Lauflerngerät nicht gerade förderlich, da die Babys durch die fehlende Stabilität der Wirbelsäule noch viel hin und her wackeln. Außerdem ist die Krabbelphase die wichtigste Phase bei der Entwicklung Ihres Kindes, da diese auch wichtig für die beiden Hemisphären des Gehirns ist und des Weiteren entwickelt sich dabei die Muskulatur und der Gleichgewichtssinn. Warum sollte man dann Kinder in ein Lauflerngerät setzen, wenn die Krabbelphase so eine große Bedeutung in der Entwicklung eines Babys hat.

Noch ein negativer Aspekt ist die eventuelle Entwicklung eines Spitzfusses bei Ihrem Baby, da die Kinder sich meistens nur mit der Spitze Ihres Fußes abstoßen. ( Siehe Foto )

 

Lauflerngerät
Lauflerngerät

Es können auch Unfälle mit den Lauflerngeräten passieren. Zum Beispiel habe ich schon öfters gelesen ,dass Babys bzw. Kleinkinder die Treppe mit dem Lauflerngerät quasi runter geschosssen sind und sich dabei Kopfverletzungen, Schürfwunden oder sogar einen Schädelbruch zugezogen haben. In anderen Fällen erleiden Sie Verbrühungen, da es Ihnen durch die größere Reichweite dieser Lauflerngeräte möglich ist leichter Sachen vom Tisch , von der Herdplatte ,oder oder zu ziehen .Nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte erleiden etwa 6000 Kinder pro Jahr einen Unfall durch diese Lauflerngeräte.

Folgende Punkte sollten bei der Verwendung von Lauflerngeräten berücksichtigt werden:

  • Kinder sollten auf jeden Fall nicht länger als 15 Minuten je Tag in ein Lauflerngerät gesetzt werden.
  • Um Fehlstellungen oder Muskelverkürzungen zu vermeiden sollte die Höhe eines Lauflerngerätes unbedingt angepasst werden.
  • Um das laufen zu lernen ist es für die Kinder sehr wichtig vernünftige Schuhe zu tragen.
  • Auf jeden Fall sollten Kinder in Lauflerngeräten nicht aus den Augen gelassen werden.
  •  Unbedingt auf die Stabilität der Lauflernhilfen achten
  • Blumenvasen, Kerzenständer oder ähnliches entfernen oder sichern.

Es gibt leider keine wissenschaftlichen Nachweise dafür, dass diese Lauflerngeräte die motorische Entwicklung fördern. Im Genteil Ärzte und Wissenschaftler sind sogar davon überzeugt, das die Lauflerngeräte das gefährlichste Verwahrgerät für Säuglinge sei.

Andere Eltern sind wiederum überzeugt, dass es Ihren Kindern nicht geschadet hat. Aber leider sprechen die Zahlen der Unfälle jedes Jahr klare Worte.

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*